header banner
Default

Die Nachfolge für die Amazon de Visa Karte wird geplant


Table of Contents

    Ich hatte heute aufgegriffen, dass die offizielle Amazon.de Visa Karte eingestellt wird. Die Landesbank Berlin (LBB) und Amazon.de haben das Ende ihrer Kooperation beschlossen. Die LBB wird euch auch ein Anschlussangebot machen, das aber auf mich persönlich recht unattraktiv wirkt. Doch wie eine Infoseite von Amazon.de verrät, brütet wohl auch der Online-Händler an einer Nachfolge.

    So will euch die LBB die Visa Card Extra unterjubeln. Die bietet aber deutlich schlechtere Konditionen als die Amazon.de Visa Karte. So erhaltet ihr nur noch allgemein 0,75 % Cashback und zudem gedeckelt auf Umsätze von maximal 5.000 Euro im Jahr. Auch kommt ihr um den Jahrespreis von 19,99 Euro nicht herum.

    Ein noch nervigerer Kniff: Ihr könnt offenbar eure Rechnungen grundsätzlich nur in Teilen begleichen, was zu horrenden Zinsen führen kann. Wollt ihr monatlich doch den vollen, ausstehenden Betrag abzahlen, müsst ihr euer Kartenkonto rechtzeitig mit Guthaben aufladen. Vergesst ihr das, dürfte der Ärger schnell groß werden. Insgesamt kann man damit wohl kaum zur Visa Card Extra raten.

    Auf einer eigenen Infoseite informiert Amazon.de nun jedoch ebenfalls über das Ende der Kooperation und stellt immerhin ein neues Produkt in Aussicht. Details will man zu späterer Zeit verraten. Da bleibt also noch etwas Hoffnung darauf, dass der Online-Händler vielleicht mit einem neuen Partner das attraktivere Angebot unterbreitet.

    Auch die LBB hat im Übrigen inzwischen eine eigene Infoseite aktiviert. Dort klärt man auch darüber auf, dass man eure Zustimmung für das Folgeangebot haben möchte, um euch die geänderten Vertragsunterlagen zur Unterzeichnung zu übersenden. Auch wenn ihr euch ins Kreditkartenbanking einloggt, seht ihr bald so einen Punkt.

    Generell haben Amazon.de und die LBB unabhängig voneinander bestätigt, dass ab sofort nach und nach alle Kunden schrittweise über das Aus der Amazon.de Visa Karte benachrichtigt werden. Diesen Weg gehe man, damit der Kundendienst nicht plötzlich überlastet werde, da man mit einer Flut von Anfragen rechnet.

    Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

    Sources


    Article information

    Author: Casey Orr

    Last Updated: 1703353441

    Views: 806

    Rating: 4.1 / 5 (61 voted)

    Reviews: 84% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Casey Orr

    Birthday: 1946-06-05

    Address: 058 Andrew Lake Apt. 503, Lake Brad, KS 18947

    Phone: +4614658236111614

    Job: Video Game Designer

    Hobby: Bird Watching, Running, Soccer, Singing, Survival Skills, Bowling, Woodworking

    Introduction: My name is Casey Orr, I am a daring, unswerving, spirited, Colorful, Precious, enterprising, vibrant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.